Archinect
Stephan Graebner

Stephan Graebner

Tirschenreuth, DE

anchor
interior perspective
interior perspective
8 more images  ↓

School.CITY

English:
The concept for the new primary school “Riethüsli” in St. Gallen (CH) is a small and compact school city. Based on this motive, the design refers to urban elements, such as a fortification wall, squares, alleys, houses with courtyards, and interprets it into a modern school building.

The building with its distinctive shape is placed as a strong contrast to the undulating landscape. This is strengthened by the cantilever into the street, which creates a new and concise centre of the quarter. The inner structure steps back behind a wall as a revolving, translucent shell to give a homogenous outer appearance. Only the main entrance is excluded– the city gate.

The inner structure is determined by three square-like courtyards, which are crosswise connected by corridors – the alleys. Each of the courtyards has a different character. The first is defined by a large open stair, which connects the three-storey with the two-storey part of the school. The largest atrium is in the middle, with the playground, a tree and several benches. At the end of this sequence is a more intimate yard for reading and relaxing. Through the ramps and stairs in the atrium you can access the roof-landscape. It is divided by several light shafts, which also work as playground elements.

The protecting shell has a closed homogenous look, but also a certain permeability, which gives a glimpse of the inner structure. The shell is divided into different large modules. These funnel-like elements produce electricity through photovoltaic panels and provide shade. The facade is generated with parametric design tools.

 

German:
Das Konzept für den Neubau der Primar-Schule „Riethüsli“ im Süden von St. Gallen (CH) ist eine kleine, kompakte Schulstadt. Der Entwurf nimmt wichtige städtische Grundelemente wie Befestigungsmauer, Plätze, Gassen, Häuser mit Innenhof auf und interpretiert sie im Rahmen eines Schulgebäudes neu.

Das Gebäude wird mit seiner dominanten Form als bewusster Kontrast in der hügeligen Landschaft platziert. Dadurch und gesteigert durch die Auskragung in den Straßenraum, bildet der Schulkomplex ein neues, prägnantes Zentrum im Quartier. Die innere Struktur tritt hinter einer Mauer in Form einer umlaufenden, transluzenten Hülle zurück, wodurch das Gebäude von außen homogen geschlossen erscheint. Ausgenommen davon ist der Haupteingang – das Stadttor.

Die innere Struktur ist durch drei  Innenhöfe (Plätze) gegliedert, die durch Korridore – die Gassen – miteinander kreuzweise verbunden sind. Jeder Innenhof weist einen anderen Charakter auf: Der erste ist durch eine großzügige Freitreppe definiert, welche den vorderen dreigeschossige Gebäudeteil mit dem zweigeschossigen Schulbereich verbindet. Das mittlere und größte Atrium ist der Pausenhof mit Sitzgelegenheiten um einen Baum. Der hintere Hof ist bewusst geschützt und kleiner - in Verbindung mit der Bibliothek wird er zu einem zurückgezogenen Lesehof. In den Innenhöfen ist über Rampen und Treppen die Dachlandschaft erreichbar. Diese ist durch eine Vielzahl unterschiedlich hoher Aufbauten und Lichtschächte, welche zu Spielelementen werden, gegliedert.

Die schützende Hülle weist trotz ihrer geschlossenen Homogenität eine gewisse Durchlässigkeit nach außen auf, welche die dahinter liegende Struktur erahnen lässt. Die Hülle ist in unterschiedlich große Module aufgeteilt. Diese trichterartigen Elemente dienen sowohl der Elektrizitätserzeugung durch Photovoltaik, als auch der Verschattung. Die Fassade wurde mit parametrischen Entwurfswerkzeugen generiert.

 
 Read more

Status: School Project
Location: St. Gallen (CH)
Additional Credits: Authors: Johann Göhler, Stephan Gräbner, Jürgen Joch

Chair of InfAR
Bauhaus-University Weimar
Summer semester 2012

 
black plan
black plan
site plan
site plan
ground floor plan
ground floor plan
floor plan 01
floor plan 01
floor plan 02
floor plan 02
south elevation
south elevation
section
section
exterior perspective
exterior perspective

Back to Top  ↑Back to Project List...

Please wait... loading