Archinect
Stephan Graebner

Stephan Graebner

Tirschenreuth, DE

anchor
postcard 01
postcard 01
7 more images  ↓

Cities - Furniture 1:1

For the project documentation follow the link below:

http://issuu.com/stephangrabner/docs/staedtemoebeleinszueins

 

English:
In reference to the 13th dOCUMENTA in Kassel, the “12th German-Italian Kulturbörse” took place. We were asked to design, produce and assemble exhibition furniture for the 22 participating city representatives. The whole project moves in the exciting field between the organisers of the Kulturbörse, the exhibitor, and our own architectural ideas.

We created a modular piece of furniture, based on three rectangular volumes, which can be stacked in various ways to create spaces for displaying and sitting on different levels. Furthermore, the stands are usable from all sides to avoid a typical front and back situation of booths. The furniture is arranged freely within the room, which improves the interactions and communication between the stands, as well as the cities.

The limited budget, the need to optimize production, and transportation set the restriction for the design from the beginning. The aim was to achieve a space-saving transport, a high prefabrication and short installation time on site. Therefore we used the principle of a matryoshka: the three single parts of one stand can be stacked into each other. For material, we used very cheap construction plywood, which we painted black. In the “Haus der Kirche”, where the Kulturbörse took place, were rooms with a multitude of different, brightly coloured materials. With the black colour, we achieved the asked independency within the rooms, as well as emphasized the monolithic look of furniture.

After an intense period of production, transportation and assembly on site, the 12th Kulturbörse took place from May 17th to the May 25th, 2012 in Kassel.

 

German:
Im Zusammenhang mit der dOCUMENTA (13) fand die 12. Deutsch-Italienische Kulturbörse in Kassel statt. Für die 22 teilnehmenden Stadtvertretungen sollten Ausstellungsmöbel konzipiert, produziert und vor Ort montiert werden. Im Spannungsfeld zwischen den Organisatoren der Kulturbörse, den Ausstellern und unseren eigenen architektonischen Vorstellungen bewegte sich dieses Projekt.

Es entstand ein modulares Möbelstück aus drei Quadervolumen, die unterschiedlich kombiniert werden können, um auf verschiedenen Ebenen Sitz- und Ausstellungsflächen zu generieren. Sie sind von allen Seiten nutzbar, um die gerichtete und absperrende Vorder- und Rückseitensituation typischer  Messestände aufzulösen. Die Möbel werden frei im Raum angeordnet, wodurch die gewünschte Interaktion und Kommunikation der Stände und damit der Städte zueinander gefördert wird.

Das begrenzte finanzielle Budget, eine optimierte Produktion und der Transport gaben von Anfang an den Rahmen für den Entwurf vor.
Um den Transport  platzsparend, die Vorfertigung  effizient und die Aufbauzeit vor Ort so gering wie möglich zu halten, bedienten wir uns dem „Matroschka“-Prinzip: Die drei Einzelmodule eines Standes lassen sich ineinander stapeln. Als Material entschieden wir uns für kostengünstiges Bausperrholz, welches wir nachträglich schwarz gestrichen haben. Der Ausstellungsort – das „Haus der Kirche“ in Kassel – zeichnet sich durch eine Vielzahl unterschiedlicher, hauptsächlich heller Oberflächenmaterialien aus. Durch die schwarze Farbe gelang es uns, die gewünschte Eigenständigkeit im Raum zu erlangen, außerdem unterstreicht sie die monolithische Wirkung der Ausstellungsmöbel.

Nach einer intensiven Produktions-, Transport- und Aufbauphase fand die 12. Kulturbörse vom 17.05. bis 20.05.2012 in Kassel statt.

 
 Read more

Status: Built
Location: Kassel, DE
Additional Credits: Authors: Carina Dudda, Elisabeth Feith, Stephan Gräbner, Johann Göhler

Design Seminar - Chair of Spatial Design
Till Boettger, Tina Wallbaum
Winter semester 2011/12

 
postcard 02
postcard 02
postcard 03
postcard 03
postcard 04
postcard 04
postcard 05
postcard 05
postcard 06
postcard 06
postcard 07
postcard 07
postcard 08
postcard 08

Back to Top  ↑Back to Project List...

Please wait... loading